English Español Français Deutsch Italiano Český Polski Русский Română Українська Português Eesti 中文

Modernes Wissen über Gott, Evolution und den Sinn des menschlichen Lebens.
Eine Methodologie der spirituellen Vervollkommnung.

 
Die Babadschi-Formel
 

Ökopsychologie/Die Babadschi-Formel


Die Babadschi-Formel

Wir haben bereits den gesamten spirituellen Weg des Menschen in Begriffen des Patanjali-Systems erörtert [9]. Um uns nicht zu wiederholen, wollen wir dasselbe noch über die Analyse einer Formel für spirituelle Entwicklung besprechen, die vom Avatar Babadschi dargelegt wurde [8,11,18,27,59]. Diese Formel lautet:

Wahrheit — Schlichtheit — Liebe — Karma-Yoga (Dienen) — Zerstörung des eigenen niederen Ich um der Verschmelzung mit dem Ich Gottes willen.

* * *

Die fleischliche Ankunft des Gesandten Gott Vaters, Jesus Christus, auf der Erde wurde mehrfach durch jüdische Propheten vorhergesagt. Doch als Jesus kam, erkannten nur wenige Juden in Ihm einen Christus; gerade sie wurden erste Schüler und Verbreiter einer für diese Region der Erde neuen Lehre Gottes. Die offizielle Synagoge aber erkannte Jesus dennoch nicht als einen Gesandten des Gott Vaters an und… wartet seither nun schon fast zweitausend Jahre auf einen anderen Christus.

Ähnliches beobachten wir auch jetzt in allen Massenorganisationen, die sich christlich nennen: Auch sie bemerkten Gott nicht, als Er in einem menschlichen Körper vor die Menschen trat.

Jesus Christus selbst hat prophezeit: “Wenn ihr den seht, den keine Frau geboren hat, dann werft euch auf euer Gesicht und verehrt ihn. Jener ist euer Vater.” (Evangelium nach Thomas, 16; s. [24]). Aber gerade so kam auf die Erde 1970 der Avatar Babadschi — und die “Christen” erkannten Ihn nicht.

Heute wirkt auf der Erde ein weiterer Avatar — Sathya Sai Baba; Er predigt erneut dieselbe Eine und Ewige Lehre des Gott Vaters — und wieder erkennen die Hierarchen keiner einzigen Massenkirche Ihn an!

Gott ist zum Konkurrenten für viele religiöse Organisationen geworden: Er kann ja ihre “Herden” zu sich “abwerben”. Wer wird dann für den Unterhalt all derer sorgen, die von ihrer Kirche leben? Deshalb macht beispielsweise die russische Orthodoxie ihren Gläubigen Angst: “Alles, was aus dem Osten kommt, ist vom Teufel!”, “Seid ihr nicht mit uns, kommt ihr in die Hölle!”…

Doch Jesus Christus inkarnierte ja im “Mittleren Osten”, in Judäa. Auch Krishna, Babadschi und Sathya Sai Baba sind aus dem Osten. Ist also Gott “aus dem Osten”?

* * *

Babadschi ist einer der Vertreter des Gott Vaters, Sein Teil. Er inkarniert periodisch auf der Erde, um den Menschen als Avatar zu helfen. Eine Seiner Inkarnationen war gegen Ende des 19. Jahrhunderts; sie wurde beschrieben von Yogananda [65]. Eine weitere ereignete sich von 1970 bis 1984 erneut im nördlichen Indien, wo Er sich den Menschen zeigte, indem er für sich sogleich einen erwachsenen Körper materialisierte und in diesem 14 Jahre lang lebte.

Auch heute hilft Babadschi zusammen mit Jesus Christus, Sathya Sai Baba, Krishna und anderen Göttlichen Lehrern als individuellen Manifestationen des Gott Vaters würdigen Schülern Gottes, aber jetzt in nichtverkörperter Form.

Aus Seiner letzten irdischen Inkarnation hinterließ Babadschi den Menschen eine kurze und prägnante Version der Lehre Gottes. Ihr “Kern” ist die oben angeführte prägnante und erschöpfende Liste über all das, was wir Menschen tun sollten. Das Wichtigste für uns ist jetzt, richtig zu verstehen, was hinter diesen Worten steht, um es dann vollständig zu erfüllen.

<<< >>>



 
HauptseiteBücherArtikelSpirituelle FilmeFotogalerieBildschirmschonerUnsere WebsitesLinksWir über unsKontakt